Adrasan

Adrasan liegt etwa 90 Kilometer südwestlich von Antalya und und damit ein gutes Stück außerhalb des vom Massentourismus geprägten Teils der türkischen Riviera.

Adrasan ist eine bäuerlich geprägte Gemeinde.

Wie an der Küste üblich wird auch in der Bucht von Adrasan der Anbau landwirtschaftlicher Produkte vermehrt in Glashäusern betrieben. Haupterzeugnisse sind Paprika, Tomaten und Zucchini. Außerdem werden seit einiger Zeit, wo früher hauptsächlich Orangen- und Zitrusgärten bestanden, immer mehr Granatapfelplantagen angelegt.

Der Strand von Adrasan ist sandig bis kiesig und geht anfangs sehr flach ins Meer. Da die Bucht vor Strömungen geschützt ist, wird das Wasser sehr schnell warm. 

Strand AdrasanStrand Adrasan

Idylle, Romantik, Ruhe - und trotzdem wird es nie langweilig in Adrasan. Am Südende der Bucht gibt es eine Vielzahl kleiner Lokale und noch kleinerer Läden. Man kann Surfbretter ausleihen oder Bootstouren machen. Das Nordende ist viel ruhiger - hier mündet ein kleiner Bach, in dem man eine handvoll Flussrestaurants findet. Gegessen - Spezialität ist frische Forelle -  wird auf Holzplattformen, teilweise stehen Tische und Stühle  aber auch einfach im Wasser.

Essen

Große Hotelklötze findet man in der idyllischen Bucht bislang nicht.

Adrasan ist auf alle Fälle eine Reise Wert für Naturliebhaber, Taucher, Angler, Kulturinteressierte und auch Wanderer.

 EssenAdrasan

Für Taucher:

Für Taucher ist die Bucht von Adrasan ein absoluter Geheimtipp: Denn bislang war ein Großteil dieser Meeresregion Sperrgebiet. Erst vor ein paar Jahren wurden die Bucht und die vor gelagerten "Fünf Inseln" für Taucher freigegeben. Im Gegensatz zu anderen "Tauchgebieten", wie dem völlig überlaufenen Gebiet vor Tekirova/Kemer, sind Taucher hier noch ganz allein unterwegs - mit der Chance, Dinge zu sehen, die anderswo längst nicht mehr zu sehen sind.

Unsere Erfahrungen:

Am Nordende der Bucht von Adrasan haben Mediha und Holger ihr

"Diving Center Adrasan" eingerichtet. Die Tauchbasis befindet sich direkt am Strand und ist komplett neu eingerichtet mit 12 Liter-Geräten und Bauer-Kompressor.

Die Tauchbasis wird sehr persönlich geführt und Mediha und Holger sind immer auf das Wohl ihrer Gäste bedacht. Auch ein Ausflug zu einem super Restaurant in den Bergen mit allen Tauchgästen wird uns immer in guter Erinnerung bleiben.

Ganz bestimmt kommen wir wieder.

Divecenter

Gewohnt haben wir in einem Bungalow „Hotel Atici 2“, gelegen in einer kleinen, gemütlichen Gartenanlage mit nur wenigen Bungalows. Die Anlage mit einem netten Restaurant ist Teil eines Familienbetriebes.

 

Divecenter 

Wir haben uns in den beiden Wochen vor Ort sehr wohl gefühlt und haben uns wunderbar erholt.

Bilder aus Adrasan


 
Mein Gästebuch